Gotha Basic Kit

In den meisten Fällen ist das schwierig: Man kann die Person schlecht erreichen, es sind nicht genügend Helfer da oder keine passenden Hilfsmittel. Und bis die Feuerwehr eintrifft, ist es längst zu spät. Für den Fall der Fälle braucht man also eine transportable Lösung, die möglichst einfach zu bedienen ist– idealerweise von nur einer Person.

 

Was nur wenige wissen: Die Vorsorge für den Rettungsfall ist sogar gesetzlich vorgeschrieben.

 

Nach BGV A 1 § 24 ist jeder Arbeitgeber verpflichtet, die notwendige Rettungsausrüstung und das geschulte Personal zur Höhenrettung bereitzustellen. Mit den Gotcha- Kits bekommen Sie eine bis ins Detail durchdachte Ausrüstung, die Sie an jeden Einsatzort mitnehmen können.

 

Gotcha macht die Rettung mit wenigen Handgriffen möglich. Um die Gotcha-Systeme anzuwenden, ist eine kurze, praktische Einweisung nötig.Nach DIN EN 341/ 1496 getestet. Passende Seminare finden Sie im Hauptmenü unter "Seminare".  Damit sind Sie garantiert auf der sicheren Seite, denn mit Sie alle Anforderungen der BGV. Die jährliche Sachkundeprüfung von Gotcha Basic und Gotcha Shark können Sie selbst durchführen - ganz ohne Mehrkosten.

Der Gotcha Basic 50 enthält einen Flaschenzug, den Sie mit der Anschlagrundschlinge DIN EN 795 überall sicher anschlagen können. Der Anschlagpunkt kann sich dabei oberhalb, aber auch unterhalb Ihres eigenen Standortes befinden. Je nach Anschlagart des Flaschenzuges ergibt sich eine Kraftübersetzung von 3:1 oder 4:1. Dadurch können Sie die Rettung immer alleine durchführen. Gehen Sie dabei kein Risiko ein: Sie müssen nicht zu der zu rettenden Person hinunterklettern!

 

Stattdessen benutzen Sie die leichte und stabile Teleskopstange aus Carbonfiber. Damit klinken Sie den speziellen Schnappverschluss („Frog") in eine Auffangöse des zu Rettenden ein. Jetzt ist er sicher am Rettungsseil des Gotcha befestigt und Sie können sein Verbindungsmittel ohne zusätzliche Gefährdung lösen. Danach bergen Sie die Person durch Hochziehen oder Abseilen. Auch Personen, die in Steigleitersystemen hängen, können Sie auf diese Weise retten. Das Gotcha-System gibt es mit verschieden langen Seilen, die eine effektive Abseilhöhe von bis zu 68 m (hoher Anschlagpunkt, 200 m Seil) ermöglichen.

 

Auch für Drahtseile geeignet:

Mit einem kleinen Zusatzgerät – dem Grabba – können Sie die Funktion des Gotcha erweitern und auch Personen aus Höhensicherungsgeräten mit Drahtseil bergen. Der Grabba wird daran befestigt und mit dem Rettungsseil bis zum Abgestürzten heruntergelassen. Wenn Sie dann nach oben ziehen, klemmt der Grabba gefahrlos sich fest. Jetzt können Sie die Person gefahrlos hochziehen.

 

 

Vorteile:

 

  • Geprüft und zugelassen nach DIN EN 1496
  • Erfüllt die BGV A 1 § 24
  • Einfache Handhabung
  • Rettung von sicherem Standpunkt aus, keine Gefährdung des Retters
  • Hochziehen und Abseilen der zu rettenden Person möglich
  • alle Komponenten in einer Tasche, immer dabei, soforteinsetzbar
  •  

    Lieferumfang: 

     

  • Flaschenzug mit 3 Karabinern, fertig auf ein robustes 50-m-Kernmantelseil montiert (max. Hubhöhe 17 m)
  • Teleskopstange aus Kohlefaser - selbsttätig einhakender Schnappverschluss „Frog“ 
  • Anschlagrundschlinge nach DIN EN 795
  • Robuste, wetterfeste Transporttasche
  • Farblich eindeutig als Rettungsausrüstung markiert
  •  

    *Schulungen in der Höhenrettung finden Sie unter "Safety Management - Schulung"

     

    Gotcha Basic
    Vergrösserte Ansicht
      TypBeschreibungSeillänge Preis/ Stück
    D008533 Gotcha Basic 50Rettungshubgerät50m **
     
    D015602 Gotcha Basic 100Rettungshubgerät100m **
     

    Abweichende Maße in der Tabelle unten aufgrund unterschiedlicher Fertigungschargen vorbehalten. Genaue Abmessungen auf Anfrage! Technische Änderungen vorbehalten.

    ** Sobald Sie sich registriert/angemeldet haben, werden die Preise im Shop angezeigt.

    Registrieren Sie sich hier